Saab 96 V4 – Das Winterauto aus dem Norden

Die beiden Autoren Bruno von Rotz und Paul Krüger haben einen Saab 96 V4 aus dem Jahr 1975 einem „Winterauto-Test“ unterzogen. Sie stellen ihm ein gutes Zeugnis aus und meinen sogar, „dass der Saab 96 besser mit verschneiten Strassen zurechtkommt als viele modernere Autos“.
Er offenbare im Winter seine Vorzüge: „je schlechter die Strassenverhältnisse, desto deutlicher hebt sich der Schwede von der automobilen Masse ab. Dank Frontantrieb und weit vorne placiertem Motor ist Traktion kein Problem. Die schmalen 155er Reifen auf den großen Ronal-Rädern finden mit dem richtigen Profil immer Halt; die hohe Vorderachslast von knapp 60 Prozent trägt ihren Teil dazu bei.“
Hier der Link zum Artikel auf Zwischengas.com von 28.12.2021: Saab 96 V4 – Das Winterauto aus dem Norden
Liebe Grüße, Erich
05.01.2022

Drive My Car – ein japanischer Film mit rotem Saab 900 turbo in einer „Nebenrolle“

Update am 07.01.2022:
Auf Facebook hab ich einen Link zum Film im SRF / Kultur / Film&Serien entdeckt. Aus meiner Sicht die kürzeste und gleichzeitig aber am „knackigsten“ zusammengefasste Inhaltsbeschreibung, es gibt sogar einen Trailer mit deutschen Untertiteln.
Der Film läuft derzeit in diesen Kinos: https://www.falter.at/kino/917279/drive-my-car
Liebe Grüße, Erich

Update am 02.01.2022:
Im SaabBlog habe ich eine weitere Rezension zum Film, geschrieben von Anke Leweke in der „Zeit-Online“ vom 21.12.2021, entdeckt.
Zitat: „Man muss gesehen haben, wie Ryusuke Hamaguchi dieses Auto filmt. Wie er den Wechsel von Innen und Außen, Landschaft, Ampeln, Straßenschildern und Gesichtern rhythmisiert. In einer fließenden Kamerabewegung sucht sich der Saab seinen Weg durch den Verkehr, gleitet über Brücken, die das Festland mit den Inseln des Binnenmeeres vor Hiroshima verbinden.“
Liebe Grüße, Erich

30.12.2021
Der Film Drive My Car des japanischen Regisseur Hamaguchi Ryūsuke wurde beim Filmfestivals 2021 in Cannes mehrfach ausgezeichnet. Er basiert auf der gleichnamigen Kurzgeschichte von Haruki Murakami, in der zwei traumatisierte Menschen an einem traumatisierten Ort aufeinandertreffen. Der Schauspieler und Theaterregisseur Yūsuke Kafuku hat vor zwei Jahren seine geliebte Frau Oto verloren. Nun inszeniert er Anton Tschechows Onkel Wanja in Hiroshima. Da ihm die Versicherung des Theaters einen Chauffeur vorschreibt, muss er für die Fahrten zwischen Hotel und Probenraum auf dem Rücksitz seines gepflegten roten Saab 900 turbo Platz nehmen. Hinter dem Lenkrad sitzt die junge Misaki. Auch sie, das kommt im Laufe des Films heraus, hat einen Schicksalsschlag hinter sich. Beide fühlen sich auf diffuse Weise schuldig.

Peter Wintersteiger – danke an dieser Stelle – hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass der Film derzeit (leider nur) in Originalfassung mit deutschen Untertiteln (OmU) im Filmcasino, Margaretenstraße 78, 1050 Wien, läuft.

Für Saab-Freunde (und Japan-Fans, die ihre Kenntnisse der japanischen Sprache und Kultur auffrischen wollen), habe ich eine ausführliche deutsche Inhaltsbeschreibung auf orf.at und einen Film-Trailer (OmeU) auf youtube gefunden.
Liebe Grüße, Erich

Kultmarke Saab – Alter Gefährte

Mit dieser Überschrift schreibt Hans-Joachim Leyenberg am 29.12. einen Artikel über Saab in der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“.
Hier der Link zum Nachlesen: Kultmarke Saab – Alter Gefährte
Liebe Grüße, Erich
30.12.2021

Insolvenzverfahren der Saab Automobile AB beendet

Das Insolvenzverfahren der Saab Automobile AB endete knapp vor Weihnachten mit einer Pressekonferenz. Generell zeigten sich die Anwälte mit ihrer Arbeit zufrieden. Auch wenn sie das Wertvollste aus der Konkursmasse nicht verkaufen durften: die Markenrechte. Der Markenname gehört nach wie vor der Saab AB, die sich die Markenrechte und mehr, wie zum Beispiel das Logo mit dem Greif und die Modellbezeichnungen 9-3 sowie Saab Aero für weitere Jahre sicherte.
Die Insolvenz Anwälte bezifferten den Schuldenstand der Saab Automobile AB mit 13 Milliarden Kronen (entspricht etwa 1,26 Milliarden €). 3,2 Milliarden Kronen (310 Millionen €) konnten die Verwalter eintreiben. Auch für die ehemaligen Saab Mitarbeiter gab es kurz vor Weihnachten gute Nachrichten: 17.7 Millionen Kronen (entspricht etwa 1,71 Millionen €) aus den Insolvenzerlösen fließen an rund 3.000 ehemalige Saab-MitarbeiterInnen.
Liebe Grüße, Erich
27.12.2021

Buchempfehlung für die „Alteisenfraktion“

Knapp vor Weihnachten noch einmal ein Tipp von Gerald für Saab-Lesestoff, der sich an die Fans von Saab 92 bis 96V4 richtet! Ein weiteres Buch von Lance Cole für mit dem Titel „Saab 92-96v4 – the Original Saab: The Complete Story“.
Das Buch ist nur in englischer Sprache verfügbar. Es kann beim Buchhändler eures Vertrauens oder über einen der bekannten Online-Anbieter in der EU bezogen werden. Ich hab’s heute gegoogelt und bei A_az_n zum Preis von € 27,21 exkl. Versandkosten gefunden.

Liebe Grüße, Erich
21.12.2021

Saab 900 Turbo in „35 Kauf-Tipps – Klassiker fürs Leben“ in der MotorKlassik 12a/2021

Auf Seite 29 der Motor Klassik 12a/2021 wird der Saab 900 Turbo bei den Kauf-Tipps für Autos der 197er-Jahre angeführt, ich zitiere auszugsweise:
Das Auto ist reizvoll … weil es für seine Besitzer, oftmals Freiberufler oder Architekten, schon immer mehr war als nur ein komfortables und sicheres Fortbewegungsmittel.
Der richtige Klassiker für … Individualisten, die kurzlebige Modetrends verachten, einen Sinn für Ästhetik haben und auf Nachhaltigkeit setzen.“
Die Ausgabe 12a/2021 ist in eurer Trafik bzw. im Zeitschriftenhandel erhältlich.

Liebe Grüße, Erich
14.12.2021

Saab Celebration – Swedish Style Remembered

Rechtzeitig vor Weihnachten gibt es wieder einmal Saab-Lesestoff! Ein neues Buch von Lance Cole, der nicht das erste Mal zum über Saab schreibt. Einige von euch werden seine bisherigen Bücher „SAAB CARS – The Complete Story“ und „SAAB 99 and 900 – The Complete Story“ sicher kennen. Sein neues Buch heißt „Saab Celebration – Swedish Style Remembered“. Die vielen kleinen Anekdoten, die er über Saab aus englischer Sicht erzählt, machen das Buch lesenswert. Dazu kommen rund 200 Bilder, die überwiegend aus dem Bestand des Autors stammen und nicht aus dem alten Saab Pressefundus.
Das Buch umfasst 160 Seiten und ist nur in englischer Sprache verfügbar. Es kann entweder über den englischen Verlag (ACHTUNG: hohe Portokosten für den Versand in die EU!) bezogen werden oder besser über einen der bekannten Online-Anbieter in der EU. Ich hab’s gestern bei A_az_n zum Preis von € 33,24 zuzüglich € 4,99 Versandkosten gefunden und bestellt.

Liebe Grüße, Erich
03.12.2021

Weihnachtsfeier am 3.12.2021 abgesagt

Leider müssen wir unsere Weihnachtsfeier auch dieses Jahr aufgrund des von der Bundesregierung heute am 19.11. verfügten Lockdowns absagen!

Wir wünschen euch für die kommenden Wochen alles Gute, eine besinnliche Adventzeit und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!
Der nächste Club-Abend findet am Montag, 10.01.2021, wie immer ab 19:00 Uhr in unserem Stammlokal, der Pizzeria Nino’s, Himmelstraße 2, 1190 Wien, statt.

Bleibt gesund, liebe Grüße, Erich
19.11.2021

Wertentwicklung Saab 96 V4

Bernd Woytal schreibt in der November-Ausgabe der Motor Klassik auf Seite 61 einen kurzen Bericht zur Wertentwicklung des Saab 96 V4 ab Baujahr 1975. Das Modell sei ein Auto mit Charakter für Individualisten (was wir als eingefleischte Saabisti natürlich längst wissen).
Classic-Analytics weist für 2021 einen Preis von 10.400 Euro in gutem Zustand aus, die Marktwertentwicklung sei seit 2017 relativ stabil, große Preissprünge seien nicht zu erwarten.
Liebe Grüße, Erich

Kaufberatung Saab 900 II / 9-3

Martin Strubreiter gibt in der September-Ausgabe der Autorevue einen kurzen Überblick zur zweiten Generation des Saab 900 und zu dessen Nachfolger Saab 9-3.
Mario Milincic, Chef des „Autohaus Himberg“, benennt im Interview die wichtigsten Punkte für einen Kaufcheck.
Liebe Grüße, Erich

Saab 9-5 vs. Volvo 740

„Welchen nimmst Du?“ fragt die Youngtimer 06/2021 – Und vergleicht den Saab 9-5 mit dem Volvo 740. Fazit von Chefredakteur Alf Cremers: „Ich nehme beide…“
Liebe Grüße, Gerald

Nach der Geburt getrennt

Die aktuelle Auto Classic 4/2021 bringt auf Seite 122 ein „Benzingespräch“ mit Johann Heuschmid.
Die Erkenntnisse des in der Saab Szene durchaus kontrovers gesehenen Tuning Urgesteins: Preise für gute Autos steigen und die Saab Szene verjüngt sich.
Liebe Grüße, Gerald

„Rüstig trotz Buckel“ – fragt die Oldtimermarkt 5/2021

Auf den Seiten 72 – 77 findet sich in der aktuellen Oldtimer Markt 5/2021 eine Kaufberatung zum Saab 96. Verfasst von Chefredakteur Peter Steinfurth, der ja selbst einen – leider aktuell mit Motorschaden gestrandeten – Rundschnauzer besitzt.
Liebe Grüße, Gerald

Saab Club Terminkalender der Jahre 2011 bis 2020 im Archiv

Die Club-Kalender für die Jahre 2011 bis 2020 wurden ins Archiv verschoben. Wenn ihr also Termine aus diesen Jahren sucht, dann einfach oben in der Menueleiste auf „Archiv“ klicken und das entsprechende Jahr auswählen. Der Jahreskalender ist der erste Eintrag in der Auflistung der Beiträge des gewählten Jahres.
Liebe Grüße, Erich

Saab 98 in der Autobild Klassik 05.21

Und gleich noch ein – diesmal sogar ziemlich außergewöhnlicher – Beitrag über einen Saab in der aktuellen Autobild Klassik.
Die Seiten 30 – 37 sind dem Prototyp „Saab 98“ gewidmet , einem Saab 96 mit Fließheck, der so dann doch nie in Serie ging.
Liebe Grüße, Gerald

2x Saab Dioramen „Scheunenfund“ bei ebay

Für die Freunde von Saab Modellen in 1:43 finden sich bei eBay aktuell zwei interessante und noch dazu handgearbeitete Dioramen zum Thema „Scheunenfund“.
Einerseits ein Saab 96 V4 ( im Text fälschlicherweise als Modell ´64 bezeichnet ): Saab 96
Und andererseits ein 99 Turbo Combi Coupé: Saab 99
Die Modelle sind aufwändig in Handarbeit „patiniert“ und damit jedes ein Einzelstück. Da ich von diesem Anbieter bereits mehrere Modelle daheim habe, getraue ich mich zu behaupten, dass sie für die Liebhaber von ausgefallenen Modellen – wenn auch nicht ganz billig – auf jeden Fall ihr Geld wert sind.
Liebe Grüße, Gerald

Beiträge über Saab in der Autobild Klassik 03.2021

In der kommenden Ausgabe der Autobild Klassik finden sich gleich zwei lesenswerte Berichte über unsere Lieblingsmarke. Auf den Seiten 98 und 99 beleuchtet der Youngtimer Check dieses Mal den Saab 9000, der darin – nicht ganz selbstverständlich für eine deutsche Zeitschrift – auch seine verdiente Würdigung erfährt.
Und ab Seite 11 gibt es einen Vergleichstest zwischen dem Saab 99 und Mitbewerbern von BMW, Fiat, Ford und Opel.
In Österreich ist die aktuelle Ausgabe ab Freitag, 19.2. erhältlich.
Liebe Grüße, Gerald

Neue Kennzeichenhalter

Liebe Clubfreunde!
Es gibt eine Neuauflage der Kennzeichenhalter mit dem Saab Club Logo.
Im Design entsprechen sie weitestgehend den alten, mit den zwei Klipsen an der Unterseite, womit sie sich auch als Wechselkennzeichenhalter hervorragend eignen. Die Leiste mit dem Schriftzug ist bei den neuen Exemplaren noch brillianter ausgeführt und im Bedarfsfall auch abnehmbar.
Der Preis bleibt selbstverständlich unverändert bei 10,- € für die Garnitur.
Liebe Grüße, Gerald

Alle Älteren Beiträge findet Ihr ab sofort im ARCHIV

Das Archiv könnt Ihr über den Button ganz rechts oben oder ggf. unter www.saab-club.at/pages/archiv.php aufrufen.
Liebe Grüße, Gerald